Landjäger –
das Original
aus Vorarlberg!

Die Landjäger ist die typische geräucherte Rohwurst in rechteckiger Form aus dem Alpenraum. Sie wird aus Rind- und Schweinefleisch hergestellt. Der feine Naturdarm sorgt für den knackigen Biss. Im Traditionsbetrieb im Bregenzerwald herstellt, gehört die Landjäger zu unseren beliebtesten Würsten.

Tradition, Handwerk und Liebe zum Produkt

Unsere Landjäger sind ein wahres Gaumenfest für Feinschmecker und Genießer, die das Beste aus traditioneller Handwerkskunst und hochwertigen Zutaten schätzen. Genießen Sie Ihre Landjäger aus unserem Shop und überzeugen Sie sich von ihrer ausgezeichneten Qualität und kaufen Sie die besten Landjäger nördlich und südlich des Äquators.

Sorgfältige Auswahl der Rohstoffe für unsere Landjäger

Unsere Landjäger werden mit größter Sorgfalt und Hingabe nach bewährten Rezepten aus dem Bregenzerwald hergestellt.Die hervorragende Qualität beginnt bereits bei der Auswahl der Zutaten: Zartes Rind- und Schweinefleisch aus der Region treffen auf erlesene Gewürze, die den Landjägern ihren charakteristischen Geschmack verleihen. Jeder Bissen ist eine wahre Geschmacksexplosion, die Ihre Sinne auf eine kulinarische Freudenreise entführt.

Unsere Landjäger Wurst passt zu jedem Anlass:

  • Passt zu jeder Jause, Brotzeit, Vesper oder Wanderung
  • Jede Jausenplatte wird mit den Landjägern aufgewertet
  • Als Snack im Beruf, in der Schule, im Kindergarten oder auf der Baustelle perfekt geeignet
  • Für den kleinen Hunger zwischendurch, einfach wegsnacken

Nachhaltigkeit und Qualität der Landjäger

Bei uns stehen Qualität und Genuss an erster Stelle. Deshalb verwenden wir für unsere Landjäger Wurst ausschließlich Fleisch von Tieren aus artgerechter Haltung, ohne den Einsatz von Wachstumshormonen oder Antibiotika. So können Sie sich sicher sein, dass Sie ein Produkt höchster Güte erhalten. Kaufen Sie deshalb bei uns mit ruhigem Gewissen ein.

Haltbarkeit der Landjäger Wurst

Die Landjäger ist eine gut geräucherte und gut luftgetrocknete Rohwurst aus dem Bregenzerwald/Vorarlberg. Sie wird nach modernen Standards, jedoch nach alten Rezepten und Methoden hergestellt. Dadurch kann unsere original Landjäger ohne Probleme mehrere Monate bzw. Jahre aufbewahrt werden.

Geschichte der Landjäger

Die Landjäger ist eine Rohwurst stammt eigentlich ursprünglich aus dem französischsprachigem Raum der Schweiz und dem Elsass. Dort wurde die Landjäger “Gendarm” genannt, da sie durch die gute Abtrocknung so steif war wie die damaligen Landpolizisten(Langjäger) in ihren steifen Uniformen. Von dort aus trat die Landjäger dann ihren Siegeszug in den alpinen Raum an und gehört zusammen mit der Kaminwurzen zu den beliebtesten Würsten in Mitteleuropa. Ihre lange Haltbarkeit und unkomplizierte Lagerung macht die Landjäger besonders bei aktiven, mobilen Menschen sehr beliebt.

Regionale Fleischsorten: Aus diesem Fleisch besteht die Landjäger:

  • Vorarlberger Rindfleisch (hoher Anteil!)
  • Vorarlberger Schweinefleisch

Industriell hergestellte Landjäger haben einen hohen Anteil an Schweinefleisch. Wir machen das Gegenteil!

Unsere Landjäger sind:

  • ohne Geschmacksverstärker
  • ohne Allergene nach EU VO 1169/2011
  • glutenfrei
  • stabilisatorenfrei
  • laktosefrei
  • phosphatzusatzfrei
  • emulgatorenfrei
  • farbstofffrei

Schlachtung und Verarbeitung der Landjäger

Die Landjäger wird beim Metzgerbetrieb in der Region traditionell hergestellt: Dadurch wird eine stressfreie Schlachtung garantiert – ohne lange Transportwege!!

Die Vorarlberger Landjäger ist eine der aufwändigsten Würste in der Herstellung, wenn sie – wie bei uns – traditionell im klassischen, kleinen Handwerksbetrieb hergestellt wird. Da wird Handarbeit, Liebe zum Produkt und Qualität noch groß geschrieben.

Das außergewöhnliche Geschmacksprofil unserer Landjäger

Die Landjäger hat den typischen unverwechselbaren, fein pikanten bis kräftigen Geschmack mit leichter, unaufdringlicher Kümmelnote (fein gemahlen, keine Körner)! Geschmacklich spielt unsere Landjäger in der Champions League und kann mit den Standardlandjägern nicht mal annähernd verglichen werden.

Hinweis:

1 Paar entspricht ca. 80 g
In Österreich original verpackt zu 10 Stück(= 5 Paar entsprechen ca. 380-440g). Das genaue Gewicht wird abgerechnet!

Zutaten: Rind- und Schweinefleisch, Speck. Kochsalz, Gewürze, Dextrose, Maltodextrin, Aromen, Antioxidationsmittel: Natriumascorbat, Gewürzextrakte, Konservierungsstoff: Natriumnitrit, Buchenrauch; Naturdarm

Landjäger: ø Nährwerte pro 100g:

Energie: 1882kJ / 454kcal

Fett: 38,0 g, davon gesättigte Fettsäuren: 17,0 g

Kohlenhydrate: 0,0g davon Zucker: 0,0g

Eiweiß: 28g

Salz: 5,8g

Häufig gestellte Fragen

Wie lange ist die Landjäger haltbar?

Offen an der Luft und ungekühlt sind die traditionell hergestellten Landjäger extrem lange haltbar! Sie werden nur trockener und noch besser! Eine traditionell hergestellte Landjäger, die gut geräuchert und luftgetrocknet ist, kann richtig gelagert, Jahre lang aufbewahrt werden

Die Bregenzerwälder Landjäger sind ideal für unterwegs, da ihr auch hohe Temperaturen nichts ausmachen. Ob für die Schule, den Kindergarten, das Büro oder auf der Baustelle, die Landjäger ist der optimale Begleiter!

Was ist der weiße Belag auf der Landjäger?

Das ist ganz einfach zu beantworten: Das ist Salz, das durch das Abtrocknen der Wurst wieder auskristallisiert und eben als weißer Belag auf der Landjäger oder auch anderen Rohwürsten auftritt. Einfach mitessen und genießen.

Muss man die Landjäger kochen oder kann man sie roh essen?

Die Landjäger wird roh verzehrt. Sie ist geräuchert und getrocknet. Durch den Trocknungs- und Räucherprozess wird die Wurst dabei haltbar gemacht. Die Fermentation und Trocknung des Fleisches sorgen für eine Reduktion des Wassergehalts und eine verbesserte, optimale Haltbarkeit. Beim Trocknen und Reifen entwickelt die Landjäger Wurst ihren charakteristischen Geschmack und ihre feste Textur. Daher ist es nicht notwendig, die Landjäger vor dem Verzehr zu kochen.

Wie lagert man die Landjäger?

Am besten werden die Landjäger – nachdem sie aus dem Vakuum geholt wurden – an der Luft gelagert. Sie sind paarweise miteinander verbunden und können daher leicht auf einem Wurstständer oder z.B. einer gespannten Schnur aufgehängt werden. Die Wurst wird dadurch nur noch besser: Sie trocknet weiter ab und gewinnt dabei an Geschmack. Je härter die Landjäger ist, desto besser und geschmackvoller wird sie. Ein Einfrieren der Landjäger macht übrigens keinen Sinn, obwohl das funktionieren würde, da diese sowieso nicht verdirbt, wenn man sich an unsere Lagerungsregeln hält.

Kann die Landjäger in der Schwangerschaft gegessen werden?

Da es sich bei der Landjäger um eine geräucherte Rohwurst handelt, sollten Schwangere diese grundsätzlich nicht essen.

Gibt es Rezepte mit der Landjäger?

Ja natürlich gibt es die: Sie können die Landjäger überall, wo ein deftiger Geschmack von Wurst die Gerichte verfeinert bzw. spannender macht, einsetzen.

Kann man die Haut der Landjäger essen?

Natürlich kann man die Haut der Landjäger essen. Die Haut der Landjäger ist ein Naturdarm und wird einfach mitgegessen. Dort sitzt auch der Rauchgeschmack drauf! Die Haut gehört fest zur Landjäger!

Ist Landjäger rohes Fleisch?

Ja, die Landjäger ist eine Rohwurst und ist nicht gebrüht oder gekocht! Sie ist nur geräuchert und luftgetrocknet. Die Landjäger ist sofort verzehrfertig.

Kann man Landjäger grillen?

Kann man, aber sollte man nicht machen: Landjäger enthalten Pökelsalz und das kann sich bei Temperaturen um die 180°C und mehr in Nitrosamine umwandeln und die gelten als krebserregend. Alle Pökelwaren sollten nicht gegrillt werden.

Was sind eigentlich Landjäger?

Landjäger sind rechteckige Rohwürste, die sowohl geräuchert als auch luftgetrocknet werden. Die Landjäger bestehen normalerweise aus einer Mischung aus Rind- und Schweinefleisch. Sie sind auch sehr bekannt für ihre lange Haltbarkeit und ihren außergewöhnlichen Geschmack.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert